Liebe Videofans

Hier könnt ihr Filme von Viktor, dem Üristier schauen:
 

Video 1: hier      Scheenä heissä Abig

Video 2: hier      Vollkommene Harmonie auf der Weide
Video 3: hier      Auch Rangeleien und Lustspiele gehören dazu
Video 4: hier      Viktor flüstert seinen Freundinnen ins Ohr
Video 5: hier      Viktor mit Bruno
Video 6: hier      Klein Victoria poliert Mamas Hörner
Video 7: hier      Bald bin ich stärker als Papa Viktor 

Extra-Video zur Abstimmung über die Hornkuh-Initiative 2018

 

Vor- und Nachteile der Stieren-Haltung

 

Als leidenschaftliche Bergbäuerin ist es mir ganz wichtig, auch in der Tierzucht mit der Kraft der Natur zu arbeiten. Darum hatte ich mir schon mein halbes Leben einen eigenen Stier gewünscht, den ich mir mit Einwilligung meines Mannes endlich im letzten Frühling 2018 kaufen durfte. Im letzten Sommer genoss unser «Stiär Viktor» die tägliche Sommerweide auf der Bergalp in seiner Kuhherde. Noch nie hatte ich in meinen fast vierzig Bergälpler-Jahren so eine harmonische Viehherde erlebt. Aber ein «Stiär isch ä Stiär» und kann ab und zu auch einen «Stiärägrind» haben! 

 

Es gilt, den richtigen, vertrauten Umgang mit diesen männlichen feinfühligen Wesen wieder zu erlernen. Ja, einen Stier zu halten braucht viel Mut und Vertrauen, wie ich aus eigener Erfahrung sagen kann. Darum wünsche ich auch vielen anderen TierhalterInnen, wieder den Mut und das Vertrauen zu finden, Horntiere in ihrer ganzen vollkommenen Wesensart zu halten.

Auch der Umgang mit den gefährlichen Maschinen: Traktor, Transporter, Seilwinden, Krahn, Stapler, Autos, Motorrad... muss gelernt sein, 

man muss dringend die Verkehrsregeln beachten sonst kann dies zu fatalen und tödlichen Unfällen führen!

  

Eine der Motivationen für meine Stieren-Haltung können Sie hier im angefügten Film schauen. Es ist ein schlimmes Geschäft, das schon seid gut 30 Jahren geführt wird, zum Teil wird mit dem tierquälerischen gewonnenen Blutserum von Pferden, die Tiermast und die Fruchtbarkeit in verschiedenen Tier Kategorien wie (Schweine, Rinder und auch Pferde...) gesteigert. Diese Medikamente, Hilfsstoffe (Tierarztneimittel) werden auch in Europa verkauft, somit auch in der Schweiz. Deswegen setze ich mich aus tiefster Überzeugung, für eine möglichst natürliche Tierhaltung ein.

Denn jeder Schritt, den wir ohne Natur machen, ist schlussendlich ein Schritt gegen die NATUR.

Anfänglich hatte ich riesen Respekt und wirklich auch Angst unseren "Stiär Viktor" zu Führen und zu Händeln, weil ich diesen Tierumgang mit den männlichen Rinder Wesen nie kannte und erlernen durfte. Zu meiner Zeit als kleines Kind auf dem Bauernhof wurde die Stieren Haltung intensiv durch den technischen Fortschritt, die (KB) ganz einfach und unbewusst von der Menschheit ersetzt. 

Ja man hat angefangen, sozusagen diese Stiere unnatürlich in Gruppenhaltungen, auf gut und tiergerechten Stallungen zu halten.

Aber fern ab eines sozial austauschenden Umfeldes einer normalen Tiergemeinschaft.

 

Gerne nahm ich mir den Rat eines erfahrenen Stieren Halters zu Herzen, er sagte einfach:

"Tägliche Übung, Erfahrung und Grund Wissen macht den MEISTER. 

 

Und WEITER geht`s:

Wenn wir einen eigenen Stier in der Herde halten, dann ist der natürliche Kreislauf vollkommen und Kühe und Rinder werden besser "stiärig".

Es braucht keine andere tierische, künstliche oder synthetische Hilfsmittel mehr, sofern die Viehherde ihr richtiges und gutes Grundfutter bekommt und die Haltung möglichst naturnah geschieht.

Welche wichtigen Aufgaben ein richtig guter "Stiär" in seiner Viehherde übernimmt, können wir in den angefügten Kurz Videos sehen.

Es werden ab und zu neue Horntier -"Stiärävideos" aufgeschaltet!

Ein "Stiär" bewacht und deckt nicht nur seine Herde, sondern er...

 

NACHTEILE der Stieren Haltung sind: ein Stier zu Halten und zu Pflegen gibt Arbeit, kostet auch etwas Geld & Zeit und bringt auch einen grösseren Risikofaktor der Sicherheit des Menschen gegenüber mit sich, als nur den Umgang mit Kühen. 

Wenn der "Stiär" nicht so gute Erbfaktoren mit sich bringt, wirkt sich dies halt auf die Nachzucht negativ aus...

 

Mit liäbä Griässli, Priska Welti